Ihr Warenkorb
keine Produkte

Presse

 
 
 
So machen wir Naturseife


 


Zum Ansehen des Videos unter Firefox braucht man ggf. das Windows Media Player Plugin für Firefox. Dies kann hier heruntergeladen werden.
Um den Film korrekt sehen zu können, muss beim Internet Explorer das Active X Elemet aktiviert sein.

 

Artikel Nordbayerische Nachrichten

 

 
Magazin dfm
hair | style | beauty

 
 
Handwerk lockt mit Weihnachtlichem und Dekostücken
 

 

Resümee vom Neunkirchner Bürgerfest mit dem Seifenbasar
 

 


FORCHHEIM (st) - Der Innenhof der Kaiserpfalz gehörte am Wochenende ganz dem Kunsthandwerk: Ob Ton, Glas, Edelmetall, Filz oder Holz - die Meisterinnen und Meister ihres Fachs zeigten, dass sie mit ihrem Material umzugehen wissen.
Ganz auf die Jahreszeit ausgerichtet sind etwa die ausgestellten Werke aus der «Ton-Art»-Töpferei von Kerstin Kempter (Lauter). Die Schneemänner, Engel und Rentiere glänzen nicht nur wegen des inwandig vorgesehenen Teelichts. Dass zum Handwerk mitunter aber auch Zauberei gehört, führt Sonja Schrüfer von der Forchheimer «Buchbinderei» mit ihren «Zaubermappen» vor. Beim etwas anderen Geschenkegutschein wechselt das Bargeld zur Freude der Kundschaft beständig seinen Platz.

Als echte Hingucker erweisen sich zudem die Holzobjekte von Christian Herbst (Weigelshofen). Die glänzend polierten Schalen und Objekte locken die Neugierigen, die unbedingt wissen wollen, wie‘s gemacht wird. Olfaktorische Wohlgerüche kommen vom Stand daneben, hier gibt‘s sogar die passend gearbeitete Naturseife für «Käsefüsschen» - in Emmentalerform.

Neben Witzigem und Weihnachtlichem darf das Schmückende nicht fehlen: Ausgefallene Hutkreationen oder angesagt filzig-bunte Textilien ergänzten das kunstfertige Angebot.


 
 

Künstler präsentieren lauter Unikate

07.12.08 Von: Josef Hofbauer
 
Handwerkermarkt Im Innenhof der Forchheimer Kaiserpfalz präsentieren am Wochenende 14 Künstler aus der Region handwerkliche Kreationen für den Gabentisch. Angeboten werden ausschließlich Einzelstücke aus der eigenen Werkstatt.
So gibt es Weihnachtssterne oder Vogelhäuschen aus Weidenruten, Gedrechseltes, Keramik und Schmuck aller Art. Farbe ins Spiel bringen die Tiffany Objekte von Gila Dressel und Günter Rogler aus Coburg und Jutta Kaiser aus Großenbuch wartet mit einem Seifenbasar auf. Die Forchheimer Buchbinderin Sonja Schrüfer bietet unter anderem Zaubermäppchen und individuell bestückte „Schüttelkarten“.
 
Auch der caritaive Aspekt wird beim Kunsthandwerkermarkt berücksichtigt. So ist der Kindergarten „Unterm Regenbogen“ mit Weihnachtsplätzchen vertreten und die Nürnberger alternative Drogenberatung „mudra“ hat Schmuck und Näharbeiten aus den eigenen Werkstätten im Angebot. Der Erlös dieser beiden Stände kommt ausschließlich den beiden Einrichtungen zugute.